Behandlungsschwerpunkt

Depression

Im Stillachhaus werden uni- und bipolare Depressionen behandelt. Eine anhaltende Veränderung der Stimmungslage z. B. im Sinne einer uni- oder bipolaren Depression gilt als zentrales Symptom dieser affektiven Erkrankung.

Im Sinne eines personalisierten und ganzheitlichen Ansatzes erfolgt im Stillachhaus initial eine ausführliche interdisziplinäre (psychische und internistische) Diagnostik. Auf dieser Grundlage wird mit den Patienten ein persönliches Krankheitsmodell entwickelt, das akute, chronische und biographische krankheitsauslösende- oder aufrechterhaltende Faktoren und Konflikte (Stressoren) sowie Persönlichkeitsmerkmale berücksichtigt.

Unser integratives Behandlungskonzept verbindet dabei bewährte Therapien mit innovativen Behandlungsmethoden, die sich an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen orientieren. Psychotherapeutisch stehen die Identifizierung und Korrektur nicht hilfreicher Gedanken und Annahmen, der emotionale Umgang mit Stressoren und deren Auswirkungen sowie die Entwicklung und Umsetzung konkreter Lösungs- und Verhaltensstrategien im Vordergrund.

Die multimodale antidepressive Behandlung wird auf Wunsch durch eine individuelle psychopharmakologische Therapie ergänzt.