Behandlungsschwerpunkt

Psychoonkologie inklusive Chronic Fatigue

Basierend auf einer interdisziplinären Zusammenarbeit (Ärzte, Psychologen, Fachpflegekräften, Physiotherapeuten und Kreativtherapeuten) soll in unserer Behandlung die Lebensqualität des Erkrankten verbessert werden.

Ziele in der Psychoonkologie sind Förderung der Patientenkompetenz, Aufzeigen von Wegen zur Akzeptanz der Erkrankung, Aufrechterhaltung und Wiederherstellung eines guten Selbstgefühls und Entwicklung aktiver Coping-Strategien zur Bewältigung der Erkrankung.

Im Rahmen unserer psychoonkologischen Therapie werden u.a.

  • emotionale und soziale unterstützende Maßnahmen im Hinblick auf die Krebserkrankung angeboten.
  • Informationen hinsichtlich Medikation, Nebenwirkungen und komplementären Therapiemöglichkeiten vermittelt.
  • Strategien der Selbstkontrolle erarbeitet (z.B. im Umgang mit dem Chronic Fatigue Syndrom).
  • Entspannungstechniken und Verankerungsübungen wie z.B. Imaginationstechniken vermittelt und praktiziert.