Stillachhhaus1
Zimmer-203
Teenager talking with psychologist
pic08
Slider57a
pic12
I can't stand this situation...
spagetti
Advising the client
pic19
Group during meeting with therapist
indoor7
tee
Nachsorgewoche
pic10
sauna
Slider54a
pic17
pic04
pic13
8
pic06
Slider1
Badeweiher
indoor8
brattapfel
Silder40a
pic02
Zwei esoterische Spiralen auf einem Felsen
Am Eissee mit Höfats und Großer Wilde
Startseite > Für Einweiser > Aufnahme in die Klinik > Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung

Schnelle-Hilfe Nach den Musterbedingungen des Verbandes der privaten Krankenversicherungen ist die Stillachhaus Privatklinik als alle Voraussetzungen des § 4 Abs. 4 erfüllende Krankenanstalt eingestuft, das heißt Leistungsangebot medizinisch notwendige akut-stationäre Krankenhausbehandlung und zusätzlich Rehabilitationen/Kuren (§ 4 Abs. 5 MB/KK, Kennziffer 2a).Bei einer KLINISCH-STATIONÄREN HEILBEHANDLUNG (Krankenhausbehandlung) ist es in jedem Fall erforderlich, dass ihre Patienten VOR ANTRITT der Behandlung einen entsprechenden Antrag auf Leistungszusage für eine stationäre Krankenhausbehandlung bei deren Krankenversicherung stellen. Diesem Antrag muss Ihr Befundbericht (eine bloße Bescheinigung der Notwendigkeit einer klinisch-stationären Behandlung genügt nicht) mit Untersuchungsergebnissen (Befunde!) beigelegt werden. Aus diesem soll auch hervorgehen, dass der Zustand des Patienten die Einweisung gerade durch die besondere Behandlungsweise in der Stillachhaus Privatklinik erforderlich macht und in einem allgemeinen Krankenhaus nicht mit dem gleichen Erfolg und auch nicht ambulant durchgeführt werden kann.

Ohne schriftliche Zusage der Versicherung des Patienten vor Behandlungsbeginn besteht auch für eine medizinisch notwendige akut-stationäre Krankenhausbehandlung keine Leistungspflicht der Versicherung.

Für eine SANATORIUMSKUR bzw. AHB-MAßNAHME muss ebenfalls die Zusage unter Vorlage Ihres Attestes VOR ANTRITT DER BEHANDLUNG beantragt werden, sonst besteht nach §4, Abs. 5 MB/KK für die private Krankenversicherung keine Leistungspflicht.

Grundsätzlich werden die Kosten einer Sanatoriumskur nur übernommen, wenn dafür besonderer Versicherungsschutz besteht.