Kompetenzzentrum für Stress- und Resilienzmedizin

Unser Konzept der personalisierten Stress- und Resilienzmedizin

Das Kompetenzzentrum wird von einem interdisziplinären Therapeutenteam getragen. In Zusammenarbeit mit führenden Wissenschaftlern aus dem Bereich der Stressforschung behandeln wir schwerpunktmäßig Burnout-Symptomatiken. Als Bereich der Verhaltensmedizin zielt die Stressmedizin sowohl auf die Diagnostik als auch auf die Behandlung stressbedingter Erkrankungen und Beschwerden. Das stress- und resilienzmedizinische Behandlungskonzept des Stillachhauses kombiniert Behandlungsansätze aus den Fachgebieten Psychotherapie, Innere Medizin und den Neurowissenschaften.

Personalisierte Stressmedizin
Zur Diagnose von stressbedingten Folgekrankheiten verwenden wir in der Stillachhaus Privatklinik unter anderem das Neuropattern™ Diagnostik-Verfahren. Dieses erfasst u. a. die molekularen Besonderheiten, deretwegen Menschen verschiedene Krankheitsverläufe zeigen und unterschiedlich auf Medikamente reagieren und hilft, Therapien zu optimieren und die Prognose des Behandlungserfolges zu verbessern. Dabei werden biologische, psychische und körperliche Signale der Stressreaktion gemessen und in Beziehung zueinander gesetzt. Diese Muster (Neuropattern) ermöglichen Rückschlüsse auf individuelle Fehlregulationen stressrelevanter Systeme, welche psychische und psychosomatische Erkrankungen auslösen und aufrechterhalten können.

Resilienz – seelische Widerstandskraft und Belastbarkeit

Resilienz beschreibt die menschliche Fähigkeit der »Inneren Stärke« im Umgang mit äußeren und inneren Belastungen. Resiliente Menschen reagieren flexibel auf sich verändernde
Umstände, Belastungen, Krankheiten, Verluste sowie Probleme und weisen darüber hinaus spezifische Fertigkeiten auf, Krisen und herausfordernde Situationen zu meistern. Speziell handelt es sich dabei um die sogenannten Sieben Säulen der Resilienz:

  • Optimismus
  • Akzeptanz
  • Lösungsorientierung
  • Opferrolle verlassen
  • Verantwortung übernehmen
  • Netzwerkorientierung
  • Zukunftsplanung

Zur Resilienzstärkung wenden wir uns detailliert diesen einzelnen Fertigkeiten zu, machen diese anhand von einfachen und dennoch hoch wirksamen Übungen erfahrbar und helfen unseren Patienten dabei, eine Haltung der »Inneren Stärke« zu erleben, wieder zu entdecken oder zu vertiefen. Dabei machen wir uns zu Nutze, dass Resilienz kein stabiles und statisches Persönlichkeitsmerkmal darstellt, sondern heute als lebenslanger, dynamischer Entwicklungsprozess verstanden wird.