Stillachhaus-Campus Symposium in Gießen am 18.05.2019

Wir können auf ein sehr interessantes Symposium in Gießen am 18.05.2019 zurückblicken.

In einem Rahmen von ca. 30 Personen haben 3 namhafte Referenten die Teilnehmer im Hotel Heyligenstaedt in Gießen empfangen. Nicht nur spannendene Vorträge und Diskussionen zu aktuellen Themen der Psychologie, sondern auch die sehr gute Verpflegung und der Charme des Veranstaltungshotels in einer alten Gießerei haben zu einem gelungenen Stillachhaus-Campus Symposium beigetragen.

Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Nicole Bührsch ist Psychologische Psychotherapeutin mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie aus der Fliedner Klinik Berlin, einer Klinik für Psychiatrie, Psychologie und Psychosomatik. Sie referierte im Rahmen der Stillachhaus-Campus Symposien zum ersten Mal über das Thema „ACT – Akzeptanz- und Commitment-Therapie“ und brachte den Teilnehmern anhand vieler praktischer Beispiele und Übungen das Thema näher.
Prof. Dr. Jürgen Margraf, Professor für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Ruhr-Universität Bochum stellte unter anderem seine Forschungsergebnisse in dem Vortrag „Wenn Angst zur Krankheit wird…“ dar.
Mit dem Vortragsthema „Resilienz nachhaltig stärken: Psychotherapie wirkt über die Generationengrenze“ stellte Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Silvia Schneider aktuelle Forschungsergebnisse und Empfehlungen für die klinische Praxis vor.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Referenten und Mitwirkenden für den Erfolg des Symposiums in Gießen.

Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Nicole Bührsch
Psychologische Psychotherapeutin in der Fliedner Klinik Berlin

Prof. Dr. Jürgen Margraf
Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit der Ruhr-Universität Bochum

Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Silvia Schneider
Dekanin der Fakultät für Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum

Pausensnack mit frischem Obst und belegten Brötchen