Stillachhaus-Campus Symposium in Mainz am 16.03.2019

Am 16.03.2019 war das Stillachhaus-Campus Symposium im Hotel Hyatt in Mainz zu Gast.

Frau Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Tanja Zimmermann eröffnete das Symposium mit Ihrem Vortrag „Wir wollten doch noch so viel machen – Auswirkungen einer Krebserkranung auf Patient, Partner und Partnerschaft“. Frau Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Zimmermann hat die Professur für Psychosomatik und Psychotherapie mit Schwerpunkt Transplantationsmedizin und Onkologie an der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie, medizinische Hochschule Hannover inne.

Mit seinem Vortrag „Pathologischer Narzissmus: Entstehung, Diagnostik und Therapie bei betroffenen Patienten“ folgte Univ.-Prof. Dr. med. Stefan Röpke, Oberarzt und Bereichsleiter für Persönlichkeitsstörungen und Posttraumatische Belastungsstörungen sowie Autismusambulanz an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

Den Abschluss machte Frau Univ.-Prof. Dr. Dr. med. Katharina Domschke, M.A. (USA) W3 Professur für Psychiatrie mit Ihrem Vortrag „Angsterkrankungen – Praxis-Update, Ätiologie“. Sie ist Ärztliche Direktorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Universitätsklinikum Freiburg.

Univ.-Prof. Dr. Dr. ned. Katharina Domschke, M.A. (USA) W3-Professur für Psychiatrie
Ärztliche Direktorin Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Universitätsklinikum Freiburg
Vortrag: „Angsterkranungen – Praxis-Update, Ätiologie“

Univ.-Prof. Dr. med. Stefan Röpke
Oberarzt, Bereichsleiter Persönlichkeitsstörungen und Posttraumatische Belastungsstörung sowie Autismusambulanz
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin
Vortrag: Pthologischer Narzissmus: Entstehung, Diagnostik und Therapie bei betroffenen Patienten